Alle Beiträge zum Thema: Fakten

18. Juli, 2012

„Nur Ärzte dürfen beschneiden“

Tiroler Tageszeitung, Printausgabe vom Mi, 18.07.2012, von Brigitte Warenski In Österreich dürfen laut Gesetz nur Ärzte rituelle Beschneidungen vornehmen. Die „Initiative gegen Kirchenprivilegien“ prüft nun eine Klage. Innsbruck, Wien – Dass rituelle Beschneidungen bei jüdischen und muslimischen Buben auch in … Weiterlesen

17. Juli, 2012

Beschneidung: „Was ist mit Piercing?“

kurier.at, 17.7.2012 Ein Kölner Gericht beurteilt die religiöse Beschneidung als strafbare Körperverletzung. Nun erreicht die Streitfrage Österreich. Cahid Kaya leidet unter Schlafstörungen. Die führt der gebürtige Türke, der in Vorarlberg aufwuchs, auf seine Beschneidung im Volksschulalter zurück: „Ich wurde von … Weiterlesen

17. Juli, 2012

Vierjähriger nach Beschneidung in Notaufnahme

Welt.Online, 15.7.2012 Der Vierjährige aus dem umstrittenen Beschneidungurteil lag tagelang im Krankenhaus, hatte einen „zerfressenen“ Penis und Nachblutungen. Sogar die Verbandswechsel mussten in Narkose stattfinden. Der Fall des beschnittenen vierjährigen Jungen, der die breite Debatte über die Rechtslage für religiös … Weiterlesen

17. Juli, 2012

PK: „Beschneidung ist Körperverletzung“

Ö1, 17.7.2012 Religiös motivierte Beschneidungen von Buben sorgen in Deutschland seit Tagen für erbitterte Diskussionen. Laut Gerichtsurteil sind diese Beschneidungen strafbare Körperverletzungen, das sorgt für einen Proteststurm unter Muslimen und Juden. In Österreich vertritt die Initiative gegen Kirchenprivilegien dieselbe Ansicht. … Weiterlesen

17. Juli, 2012

Pressekonferenz: Rituelle Genital-Beschneidung von Buben und Babys

Wien, 17.7.12 PUR Für Facharzt Konecny eine Genitalverstümmelung ohne medizinischen Nutzen. Für Anwältin Plaz eine strafrechtlich relevante Körperverletzung. Für Laizist Niko Alm Eingriff in die Religionsfreiheit von Kindern. Download: PK 17.7.2012

11. Juli, 2012

Strafanzeige in Tirol wegen Beschneidung

tt.com, 08.07.2012 Gegen Beschneidungen in Wohnungen in Tirol macht sich Amen Ronald Oberhollenzer stark. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat bisher nicht reagiert, nun wurde erneut Anzeige erstattet. Innsbruck, Wien – Auf das Kölner Urteil, nach dem die männliche Beschneidung als strafbar … Weiterlesen

1. Juli, 2012

„Beschneidung ist Pflicht“

Tiroler Tageszeitung, 01.07.2012, von Brigitte Warenski Islamische Tradition, Ein­schränkung der Sexualität oder Verletzung der Kinder- rechte? Die Beschneidung sorgt für Zündstoff. Zum Artikel: Tiroler Tageszeitung

27. Juni, 2012

Religiöse Beschneidung von Buben ist Körperverletzung

derstandard.at, 26.6.2012 Landgericht Köln spricht wegweisendes Urteil – Betroffene Religionen schweigen noch In Köln ist es künftig strafbar, wenn man Buben aus religiösen Gründen beschneidet. So entschied das Landgericht in einem Urteil, das der „Financial Times Deutschland“ vorliegt. Damit ist … Weiterlesen